Zurück

Querumer Straße: Vollsperrung ab 18. Oktober

Ab dem 18. Oktober wird die Querumer Straße zwischen Paul-Jonas-Meier-Straße und Johannes-Beste-Weg voll gesperrt.

Eine Umleitungsstrecke über Berliner Straße und Friedrich-Voigtländer-Straße wird ausgeschildert. Die Paul-Jonas-Meier-Straße bleibt weiterhin über die Berliner Straße erreichbar. Bis zum Johannes-Beste-Weg bleibt die Querumer Straße von der Friedrich-Voigtländer-Straße aus befahrbar. Die Zufahrt zu den Grundstücken wird weitestgehend aufrecht gehalten. Der Fußgänger- und Radfahrerverkehr wird durch entsprechende Baustellenabsperrungen gesichert an der Baustelle vorbei geführt. Die Vollsperrung dauert bis zum Frühjahr 2022 – mit dem dritten Bauabschnitt der Kanalsanierung wird die Querumer Straße dann wieder halbseitig befahrbar sein.

Für die Einschränkungen bittet die SE|BS um Verständnis.

Hintergrund
Seit August saniert die Stadtentwässerung Braunschweig GmbH (SE|BS) die Kanäle an der Querumer Straße. Die Arbeiten sind geplant bis Sommer 2022. Um ein sicheres Arbeiten sowie die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten, ist die Vollsperrung notwendig. Der dritte Bauabschnitt – Ferdinand-Speer- bis Friedrich-Voigtländer-Straße – erfolgt wieder mit nur halbseitiger Sperrung. Den genauen Termin für den finalen Bauabschnitt gibt die SE|BS rechtzeitig bekannt.